Wintertyp

Hallo ihr Lieben,
nun sind wir in der schönsten Zeit des Jahres angekommen. Alle Häuser und Wohnungen sind so schön hell beleuchtet, irgendwie magisch. Ich finde die Weihnachtszeit mit Kindern noch wunderbarer und aufregender. Plätzchen backen, Stiefel putzen, basteln, dazu Weihnachtsmusik hören und nicht zu vergessen die leuchtenden Kinderaugen jeden Morgen, wenn der Kalender aufgemacht wird. Einfach nur goldig…
Nach meinem Mädelsabend im Oktober, bekam ich sehr viele Anfragen von euch, ob ich sowas in der Form noch einmal veranstalten werde, weil es zeitlich für manche Mädels nicht einzurichten war. Ich kann jetzt noch nicht genau sagen wann, wie und welches Thema, aber ich kann sagen, dass es im Frühjahr wieder einen Mädelsabend geben wird. Weitere Infos, gebe ich dann im nächsten Jahr, rechtzeitig bekannt.
So nun zum eigentlichen Thema.  Vor kurzem hat mich Marén besucht.
Sie wollte gern ihren Farbtyp bestimmen lassen sowie neu eingekleidet werden.
Vorher
Dabei ging  es ihr weniger um die Farbe und das Thema, sie war eher gespannt, was ich so in ihr sehe.
Nach meinem ersten Eindruck, sah ich sie weniger im sportlichen Stil, sondern eher in einem klassisch/chic mit einem Hauch Casual- Style. Sie würde super nach Frankreich passen, mit ihrer zarten, hellen Haut und ihren Naturlocken. Aber dazu später…
Was macht eigentlich den Wintertypen aus?
Die Augen erscheinen in allen Blau- und Braunvariationen: Klares Blau, Dunkelblau, Haselnussbraun, Dunkelbraun, Schwarzbraun. Das Augenweiß ist stark ausgeprägt und die Augenbrauen sind meist kräftig.
Zur Farbpalette des Winters gehören klare, leuchtende Farben, Farben mit blauem Unterton, helle eisige Töne, Schwarz und Weiß.

 

Beste Farben:

 

Nachher
Primärrot, Blaurot, Flaschengrün, Blaugrün, Primärgrün

  • Hellblau, Royalblau, Marineblau
  • Rosa, Pink, Magenta

  • Violett
  • Grau von hell bis dunkel
  • Schwarz
  • Weiß
                                          

                                                                          

 Rot: Bordeaux, Rottöne mit einem Blaustich, Kirschrot
Violett: Flieder, Pflaume
Gelb: Zitronengelb
Grün: Blaugrün
Grau: alle Grautöne, die kalt und klar sind von hell bis dunkel
Silber
Blau: Himmelblau, Königsblau, Marineblau
Hier geht zum Pullover >
Rosa:  kühles Rosa, Pink,  Magenta, Aubergine

Schwarz                                                                                                                              
Aus dieser  Palette solltet ihr Pullover, Blusen T-Shirts oder Schals im Schrank haben. Diese Farben lassen euren Teint und eure Augen strahlen. Die Links zu den Kleidungsstücken lege ich euch die Woche noch mit dazu.
Marén habe ich in 3 Hauptfarben eingekleidet, Rot, Schwarz und Blau. Das Weiß/Grau und Schwarz könntet ihr super als Basic nehmen. Oder wie in Maréns Fall als glitzerndes Print- Shirt mit schwarzer Hose. Absolut Alltags tauglich und so gar nicht langweilig.
Was euren Kleidungsstil angeht, kommt es manchmal auch auf den Blickwinkel an. Manchmal versucht man auch jemand anderes zu sein, der eigentlich gar nicht zu einem selbst passt. Man muss nicht immer jeden Modetrend mitmachen um gut auszusehen. Habt ihr Fragen oder brauch ihr auch ein wenig Hilfe?
Ich unterstütze euch gern. Schreibt mir.
PS: Vielen Dank an @de.dietrich84 für das wunderschöne Winterbild

 

eure jannel

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.