Der Sommertyp

Hallo Mädels,
in meinem Blogpost heut, möchte ich euch den Sommertyp vorstellen. Wie sieht er aus? Was sind seine Merkmale und welche Farben lassen ihn besonders gut aussehen?
Ich hatte die liebe Vicky zur Typberatung bei mir. Sie ist ein typischer Sommertyp, mag gern florale Muster, Pünktchen und  sehr sehr gern Rosa 😉
Da sie sich von mir zwei Outfits zum Thema ” Leichtes für den Sommer in rosa” gewünscht hatte, habe ich ihr mehrere Varianten zu verschiedenen Anlässen bestellt. Diese betonen ihren Typ, zeigen ihr wie wandelbar sie sein kann und trotzdem sich selbst treu bleibt. Ich habe mich dabei nur ein wenig in ihrer Farbpalette bewegt, aber seht selbst.

Die Grundkenntnisse.
Charakteristisch für den Sommertyp ist seine helle, rosige Haut mit einem kühlen Unterton. Er bräunt entweder gar nicht oder sehr wenig.
Zur Haarfarbe: Er hat einen kühlen, aschigen Ton egal ob blond, oder braun. Er ergraut ab Mitte 30 und sein grau ist silbrig. Seine Augen: blau, blaugrau, graugrün, auch haselnuss- oder dunkelbraun.
Wenn du dich wiedererkennst, dann sollten in deinem Kleiderschrank viele zarte, gedeckte und pastellige Farben mit einem blauen Unterton. Hier ein paar, die dir einen schönen Farbtupfer verleihen:
  • Mint
  • Hellblau, Taubenblau
  • Flieder
  • Gedämpftes Rosa
  • Bordeaux, Aubergine, Malve
Modefirmen greifen gern auf Pastelltöne zurück, weil diese gern gekauft werden. Der Gedanke ist, dass man mit diesen leichten Tönen nichts falsch machen kann. Sie passen zu fast Allem, strahlen Urlaubsfeeling aus und wirken nie overdressed!
Also Sommermädels, ihr habt die größte Auswahl im Sommer, greift zu!
Hier nun zu den Basics: Basics sollen euch eine gewisse Sicherheit geben. Aus der Palette könnt ihr euch immer bedienen.
Beige
Rosabeige, Graubeige
Braun
Rosabraun, Graubraun, Taupe
Weiß
Wollweiß
Gelb
Gedecktes Hellgelb
Grün
Schilf, gedecktes Blaugrün, Jade
edlen Grau
Hellgrau, Steingrau, Anthrazit
Silber
Mattes Silber
Rosa
Pastellrosa, Altrosa, Rosenholz, graues Rosa
Mein Tipp: Am Besten ihr bedient euch an den unteren Farben und peppt es mit einem Tuch, Gürtel oder Oberteil aus der oberen Palette auf.
So, dass war mein kleiner Überblick. Auch Lust auf ein Nachmittag im Sinne einer Typberatung? Dann schreibt mir. Ich freue mich darauf, euch kennenzulernen.
…eure jannel

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.